Berufsgrundsätze

1. Präambel

Diese Grundsätze bestimmen das Verhalten der Mitarbeiter der aldente Unternehmensberatung in ihren Beziehungen zu Klienten, Interessenten, Mitarbeitern, Bewerbern, Lieferanten, Verbänden und der Öffentlichkeit.

Die aldente Unternehmensberatung versteht die Dienstleistung Unternehmensberatung als wichtigen Bestandteil einer arbeitsteiligen und sozialen Marktwirtschaft.

2. Geltungsbereich

Die Berufsgrundsätze gelten für alle Unternehmensberater der aldente Unternehmensberatung . Sie sind Verhaltenskodex im Sinne der Richtlinie 2006/123/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 12. Dezember 2006 über Dienstleistungen im Binnenmarkt.

3. Einführung und Einhaltung

Die Mitarbeiter der aldente Unternehmensberatung verpflichten sich freiwillig zur Einhaltung der Grundsätze und unterwerfen sich in strittigen Fragen einem Ehren- oder Schiedsgericht. Die Grundsätze werden in geeigneter Form allen Mitarbeitern bekanntgegeben und diese zur Einhaltung angehalten.

4. Fachliche Kompetenz/Berufsausübung

Der Berater übt seinen Beruf eigenverantwortlich und gewissenhaft aus. Er übernimmt nur Aufträge, wenn er über die dafür erforderliche Kompetenz und die zur Bearbeitung erforderliche Zeit verfügen kann.

Aufträge, die rechtswidrige oder unlautere Handlungen erfordern, werden abgelehnt oder nicht ausgeübt.

Unternehmensberater suchen Lösungen, die dem Stand der Wissenschaft, der Entwicklung der Branche und den Bedürfnissen des Klienten in bester Weise gerecht werden.

Unternehmensberater unternehmen alle Anstrengungen, ihre Kenntnisse, Fähigkeiten und Verfahrenstechniken ständig zu verbessern und machen ihren Klienten die Vorteile dieser Verbesserungen uneingeschränkt zugänglich.

5. Seriosität und Effektivität

Unternehmensberater empfehlen ihre Dienste nur dann, wenn sie erwarten, dass ihre Arbeit Vorteile für den Klienten bringt.

Sie geben realistische Leistungs-, Termin- und Kostenschätzungen ab und bemühen sich, diese einzuhalten.

Unternehmensberater üben nicht nur eine gutachterliche Tätigkeit aus oder erarbeiten Empfehlungen, sondern wirken bei der Realisierung der Vorschläge mit und arbeiten solange mit dem Klienten zusammen, bis dieser die Aufgabe ohne Hilfe des Unternehmensberaters fortführen kann.

Unternehmensberater sind sich bewusst, dass neben der sachlichen Lösung die menschlichen Beziehungen große Bedeutung besitzen. Sie bemühen sich deshalb um eine harmonische Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber und seinen Mitarbeitern.

6. Objektivität, Neutralität und Eigenverantwortlichkeit

Unternehmensberater werden grundsätzlich eigenverantwortlich tätig und akzeptieren in Ausübung ihrer Tätigkeit keine Einschränkung ihrer Unabhängigkeit durch Erwartungen Dritter. Sie führen eine unvoreingenommene und objektive Beratung durch und sprechen auch Unangenehmes offen aus. Sie erstellen keine Gefälligkeitsgutachten.

Unternehmensberater respektieren auch gegenüber den für sie tätigen Mitarbeitern, soweit diese als Unternehmensberater qualifiziert sind, deren Verpflichtung zu eigenverantwortlicher Tätigkeit.

Unternehmensberater verpflichten sich zur Neutralität gegenüber Lieferanten von Geräten, Hilfsmitteln und Diensten, die zur Verwirklichung ihrer Vorschläge erforderlich sind und fordern oder akzeptieren von diesen keinerlei Provisionen, Aufwandsentschädigungen oder dergleichen.

Sofern Unternehmensberater Lieferanten empfehlen, erfolgt dies nur aufgrund der Erfordernisse des Klienten oder einer vergleichenden Analyse des Leistungsangebotes der Lieferanten. Sofern Unternehmensberater EDV-Software-Pakete oder -Geräte oder -Hilfsmittel empfehlen, die von ihnen vertrieben werden oder an denen sie in irgendeiner Form finanziell interessiert sind, weisen sie auf diese Tatsachen hin und erwecken nicht den Eindruck einer neutralen Produktauswahl.

7. Unvereinbare Tätigkeiten

Mit dem Beruf des Unternehmensberaters unvereinbar ist die Annahme von Aufträgen für Tätigkeiten, die die Einhaltung der Berufspflichten und Mindeststandards berufsethischen Handelns gefährden.

8. Vertraulichkeit/Verschwiegenheit

Unternehmensberater behandeln alle internen Vorgänge und Informationen des Klienten, die ihnen durch ihre Arbeit bekannt werden, streng vertraulich und sind zur Verschwiegenheit verpflichtet. Insbesondere werden auftragsbezogene Unterlagen nicht an Dritte weitergegeben.

Geschäfts- und Betriebsgeheimnisse des Auftraggebers dürfen nicht unbefugt verwertet werden. Die Vorschriften der Datenschutzgesetze des Bundes und der Länder werden eingehalten.

Unternehmensberater halten sich für berechtigt, Klientenlisten zu veröffentlichen, werden aber Klienten nur dann als Referenz angeben, wenn sie deren Zustimmung zuvor eingeholt haben.

9. Unterlassung von Abwerbung

Unternehmensberater bieten Mitarbeitern ihrer Klienten weder direkt noch indirekt Positionen bei sich selbst oder anderen Klienten an.

Unternehmensberater erwarten, dass auch ihre Klienten während der Zusammenarbeit mit ihnen mit keinem ihrer Mitarbeiter Einstellungsverhandlungen führen und ihre Mitarbeiter nicht abwerben.

Unternehmensberater verlangen von ihren Mitarbeitern, dass sie während der Dauer der Klientenbeziehungen keine Verhandlungen mit Klienten über eine Einstellung führen, damit die Objektivität ihrer Arbeit gesichert wird.

10. Fairer Wettbewerb

Es gilt der Grundsatz immer ein kostenloses Vorgespräch zu führen.

Unternehmensberater achten das geistige Urheberrecht an Vorschlägen, Konzeptionen und Veröffentlichungen anderer und verwenden solches Material nur mit Quellenangabe. Unternehmensberater empfehlen bei sachlich-fachlicher Notwendigkeit nur solche Kollegen, deren Leistungsstand ihnen bekannt ist.

Unternehmensberater legen bei Kooperationen, soweit es sich nicht um einen Kapazitätsausgleich handelt, gegenüber den Klienten die Projektverantwortlichkeit sowie Art und Umfang der Zusammenarbeit offen und klar dar.

11. Angemessene Preisbildung

Unternehmensberater berechnen Honorare, die im richtigen Verhältnis zu Art und Umfang der durchgeführten Arbeit stehen und die vor Beginn der Beratungstätigkeit mit dem Klienten abgestimmt worden sind.

12. Seriöse Werbung

Unternehmensberater verpflichten sich zu seriösem Verhalten in der Werbung und der Akquisition und präsentieren ihre Qualifikation einzig im Hinblick auf ihre Fähigkeiten und ihre Erfahrung.

Werbung darf nicht unlauter und insbesondere nicht irreführend sein. Namentliche Hinweise auf Referenzen sind nur zulässig, soweit der Auftraggeber ausdrücklich eingewilligt hat.

13. Weiterbildung

Der Berater bildet sich in dem Maße fort, um die zu seiner Berufsausbildung erforderlichen Kompetenzen zu erhalten und weiterzuentwickeln.

Der Berater orientiert sich an den Weiterbildungsmöglichkeiten des Bundes Deutscher Unternehmensberater bzw. den Fachverbänden. Der Zugang kann auch über moderne Medien erfolgen.

14. Leistungserbringung und Kommunikation

In der Regel erfolgt der Mandantenkontakt über Empfehlungen von Dritten, da die aldente Unternehmensberatung selbst keine Werbung und Kaltakquisitionen vollzieht.

Im dem kostenlosen Vorgespräch wird der Bedarf ermittelt und immer ein Lösungsansatz präsentiert.

Nach Zustimmung des Auftraggebers erfolgt die schriftliche Angebotsphase mit Darstellung des Beratungsablaufs, der Zeit- und Finanzplanung mit Vorlage möglicher Beratungskostenzuschussprogramme.

15. Qualitätskontrolle

Die aldente Unternehmensberatung verfügt über ein internes Qualitätssicherungssystem in dem der Klient die Möglichkeit der Problembeschreibung hat und gegebenenfalls Beschwerden bearbeitet werden können.

Anhand der Problembeschreibungen können mögliche Fehler rechtzeitig erkannt und die Ursachen aufgedeckt – werden sowie der Arbeitsprozess an den Beratungsablauf angepasst werden.

16. Information gemäß § 2DL – InfoV

Diese Berufsgrundsätze sind unter aldente-beratung.com/bdu-grundsaetze/ abrufbar.

Beschwerden können an folgende Adresse gerichtet werden: Aldente Praxis- u. Finanzmanagment Michael Weßling, Am Knick 12, 24248 Mönkeberg oder kontakt@aldente-beratung.com.

Aldente Praxis-u. Finanzmanagement
Michael Weßling
Am Knick 12
24248 Mönkeberg
Tel: 0431  25 96 371
Mobil: 01578 24 12 182
E-Mail: kontakt@aldente-beratung.com

Impressum | Datenschutz
© 2019 Aldente Praxis-u. Finanzmanagement